Gerstengras – Vitalstoffe im Gras

Gerstengras ist ein sehr wertvolles Lebensmittel. Denn es verfügt über viel Vital- und Nährstoffe. Unterscheidet man es von anderen Pflanzen enthält es mehr Vitamine, Spurenelemente und Mineralien. Dr. Hagiwara hat jahrelang das Gerstengras erforscht; aus diesem Grund ist Gerstengras das am meisten erforschte Lebensmittel. Es gibt dabei verschiedene Möglichkeiten, es zu erhalten. Entweder kann man es selbst anpflanzen oder als Nahrungsergänzungsmittel in Form von Pulver, Tabletten oder Kapseln käuflich erwerben. Bei der eigenen Anpflanzung ist es ganz frisch und enthält sehr viele Vital- und Nährstoffe. Kaufen kann man es z. B. im Reformhaus. Die Gerste wächst meist in Japan auf vulkanischen Boden. Das Pulver kann zusammen mit einem Salat eingenommen oder mit Wasser vermischt werden.

Wichtige Inhaltsstoffe

Der Kalziumgehalt ist doppelt so hoch als bei frischer Milch. Es enthält unwahrscheinlich viel Vitamin B. Der Vitamin C-Gehalt ist sieben Mal so hoch als bei Orangen. Eisen ist in Gerstengras fünf Mal mehr enthalten als im Spinat. Außerdem verfügt es über: Kalium, Natrium, Zink, Schwefel, Chlor, Kupfer, Chlorophyll, Enzyme zum Funktionieren des Organismus, Aminosäuren, Arginin, Bioflvaonoide, Serotonin und Tryptophan.